Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Herzlich willkommen Lieber Tierbesitzer!

Naturheilkundepraxis

 

Herzlich willkommen auf meiner Homepage! Ich freue mich, dass Sie sich über meine Tätigkeit informieren möchten.

 

Seit 2010 arbeite ich als Tierheilpraktikerin. Von Anfang an war mein persönlicher Schwerpunkt die Akupunktur und sie ist es auch heute noch.

Doch hat sich mein Verständnis für Akupunktur und Heilung in den Jahren immer weiter vertieft, so dass ich heute einen ganz eigenen Weg gehe. Inspiriert durch großartige Therapeuten und bewegt durch Heilungsmöglichkeiten der Patienten, biete ich heute eine energetische Akupunktur an, die wenn möglich die Lebenskraft des Tieres anspricht.

Es geht hier nicht um das Behandeln von Symptomen oder das Bekämpfen einer Krankheit. Es geht darum, eine "Tür" zur Heilung aufzumachen. Hindurchgehen muss das Tier, der Organismus selbst. Sinnbildlich würde ich es so erklären, wenn ein Knochen gebrochen ist, dann schient der Arzt den Knochen oder gipst ihn ein, aber zusammenwachsen muss der Knochen ganz allein. Diese Selbstheilung ist es, um die es in meiner Arbeit geht.

Diese Art der Akupunktur führt dazu, dass ich normalerweise meine Patienten beim ersten Kontakt vielleicht 1 bis 3 x sehen möchte. Danach ist aber ein Behandlungsrhythmus von einem Jahr üblich. Die Stärkung der Lebenskraft auf ätherischer Ebene führt dazu, dass die Tiere viel weniger krank sind und dass kurzfristige Imbalancen oder Stressphasen viel besser vom Organismus verarbeitet werden.

Natürlich verwende ich in Akutfällen, wie einem Traumata von Außen, auch die ganz normale chinesische Akupunktur, denn diese wird in solchen Fällen schnell zur Besserung der Problematik beitragen. Aber generell ist die Arbeit auf der ätherischen Ebene ein tief wirkender Heilungsimpuls.

Stellen Sie sich vor, ich schaue ins Herz Ihres Tieres oder in die Seele und versuche dort die Antwort zu finden, was zur Heilung benötigt wird. Mit dieser Vorstellung kommen Sie meiner Arbeit am nächsten.

Ein weiteres Tätigkeitsfeld von mir ist es, Fremdenergien (Sie können sie Dämonen oder anders nennen) ins Licht zu schicken. Sollten Sie das Gefühl haben, in ihrem Stall spukt es, keine Angst, sie können sich mir anvertrauen. Wie sagen meine Freunde so schön, einer muss den Job ja machen.

 

 

Kurz noch was zu meiner Haltung:

Ich finde es gehört zur Menschlichkeit, Jemandem der Schmerzen hat, diese zu nehmen. Sollte es aus meiner Sicht nicht möglich sein, dies mit naturheilkundlichen Mitteln kurzfristig zu erreichen, werden wir immer einen Tierarzt hinzuziehen. Ganzheitliches Arbeiten bedeutet für mich nicht nur ein Tier als Ganzes zu betrachten, nicht nur die Ursachen anstelle von Symptomen zu regulieren. Es bedeutet auch, mit allen Kollegen, vom Tierarzt bis Schmied gemeinsam zur Verbesserung beizutragen. Das Tier - der Patient - ihr Seelengefährte steht im Vordergrund.